Beerdigung

Wenn ein Mensch stirbt, ist das für die Angehörigen ein Verlust. Doch auch in diesen Zeiten der Trauer ist Gott mit dabei - deswegen begleiten unsere Pfarrer Sie und sorgen zusammen mit den Bestattungsunternehmen für einen würdigen Abschied.

Voraussetzung

Grundsätzlich können nur Verstorbene kirchlich bestattet werden, die der evangelischen Kirche angehört haben. Bei Ausgetretenen ist eine kirchliche Bestattung nur in Ausnahmefällen möglich.

Aussegnung

Wenn Sie möchten, kann der Verstorbene unmittelbar nach dem Eintritt des Todes durch einen Pfarrer ausgesegnet werden: ein Abschiedsritual für die Angehörigen, in dem der Verstorbene noch einmal gesegnet wird. Dies geschieht noch am Sterbeort vor der Abholung durch den Bestatter. Bitte melden Sie sich in diesem Fall so schnell wir möglich bei einem unserer Pfarrer.

Bestattungsdienst

Ihre erste Anlaufstelle ist in der Regel einer der Bestatter vor Ort. Mit ihm können Sie auch Ihre Terminwünsche für die Beisetzung besprechen. Das Bestattungsunternehmen übermittelt dann alle Daten an das Pfarramt und klärt mit einem der Pfarrer, welcher Termin möglich ist.

Beerdigungsgespräch

Der Pfarrer setzt sich dann mit Ihnen in Verbindung und vereinbart mit Ihnen einen Gesprächstermin. In diesem Gespräch können Sie über Ihre Trauer sprechen, dem Pfarrer einiges über den Verstorbenen erzählen und den Ablauf von Trauergottesdienst und Beisetzung besprechen.

Ort

Der Trauergottesdienst kann entweder in der Kirche stattfinden oder in der Aussegnungshalle. Da unsere drei Kirchen alle in unmittelbarer Nähe des jeweiligen Friedhofs liegen, ist die Strecke zwischen Kirche und Friedhof ohne Auto problemlos zu bewältigen. In den Orten, wo keine evangelische Kirche steht, können wir die katholischen Kirchen für unsere Gottesdienste benützen.

Abkündigung

Am Sonntag nach der Beisetzung wird der Todesfall im Gottesdienst abgekündigt, d.h. er wird der Gemeinde bekannt gegeben. Dabei wird auch für die Angehörigen gebetet und zum Gedächtnis des Verstorbenen eine Liedstrophe gesungen. Die Angehörigen sind besonders eingeladen, diesen Gottesdienst zu besuchen.